Über mich und meinen Weg...

Ich lebe mit meiner Familie in Freiburg, wo ich 1986 auch geboren wurde und nach meinem Aufwachsen in Radolfzell am Bodensee und den Zwischstationen Köln und Heidelberg vor 6 Jahren wieder gelandet bin. 

Ausbildung & Beruf

In Köln habe ich Diplom Heilpädagogik mit den Schwerpunkten Musiktherapie und Bewegungserziehung studiert. Über den Musiktherapieschwerpunkt bin ich der Kreativen Leibtherapie und ihrem Ausbildungsinstitut, der Zukunftswerkstatt therapie kreativ begegnet, welche fortan meinen beruflichen Lebensweg begleiten sollte. Sowohl in der therapeutischen Haltung, als auch in den kreativen Medien Musik, Kunst und Tanz habe ich mich bei der Kreativen Leibtherapie von Anfang an "zu Hause" gefühlt und hatte schnell das sichere Gefühl, dass ich diesen Weg weitergehen möchte. So habe ich die Grundstufe der Ausbildung im Bereich Musiktherapie mit Kindern und die zweite Stufe mit dem Schwerpunkt Kinder- und Familientherapie absolviert.
Während sich meine berufliche Tätigkeit von Frühförderung, Elternberatung und heilpädagogischer Integration im Kindergarten immer mehr hin zu kreativtherapeutischen Arbeitsschwerpunkten bewegte, arbeitete ich mich parallel durch die dritte Stufe der Psychotherapieausbildung als Kreative Leibtherapeutin, in deren Endzügen ich nun bin, und wurde Mitglied bei der Assoziation Kreativer Leibtherapeuten e.V..
Neben der therapeutischen Ausbildung qualifizierte ich mich als Gruppenleiterin für "I-DANCE-IT(Y) ©", ein von der Zukunftswerkstatt therapie kreativ entwickeltes Konzept für ein freies Tanzangebot mit dem Fokus auf achtsamem Folgen innerer Impulse. Nach einiger Erfahrung und viel Freude als I-DANCE-IT(Y) © - Teilnehmerin bei Kolleginnen, begann ich 2020 selbst Tanzabende anzubieten und wurde dabei bereits mit vielen wertvollen Erfahrungen beschenkt.
Seit Sommer 2022 arbeite ich als Kreative Leibtherapeutin in einer Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie in Freiburg und biete dort zudem regelmäßig I-DANCE-IT(Y) für die Patienten an.
Ab Herbst 2022 werde ich als Co-Leitung einer Ausbildungsgruppe in die Dozententätigkeit bei der Zukunftswerkstatt therapie kreativ  einsteigen, worauf ich mich schon sehr freue!

Kinder & Familie

Mit meinen drei Kindern, die 2014, 2018 und 2021 zur Welt kamen, durfte und darf ich die einschneidende Erfahrung machen, Mutter zu werden und zu sein, und mich mit allen Höhen und Tiefen dieser herausfordernden Lebensaufgabe widmen und daran wachsen. Die Bandbreite der Gefühle, die ich mit meinen Kindern, sowie in meiner Partnerschaft erlebe, die tiefe Liebe, aber auch Erfahrungen des Scheiterns, der Frustration und der eigenen Grenzen nehme ich als wertvollen Erfahrungsschatz mit in (Familien-)Therapie und Elternberatung.

Musik

Meine musikalische Biographie begann mit langjährigem Klavierunterricht an der Musikschule Radolfzell. An der Universität zu Köln absolvierte ich 2011 meine musikpraktische Abschlussprüfung im Hauptfach Klavier im Nebenfach Gesang.
Ich habe in mehreren Chören gesungen und gründete 2012 in Heidelberg mit 5 weiteren Sängern und Freunden das Vokalensemble A vocal Few, welches mir unvergessliche Erlebnisse von menschlicher und musikalischer Verbundenheit geschenkt hat.
Sehr vertraut sind mir seit vielen Jahren auch die Liedbegleitung auf der Gitarre, sowie die Blockflöte, einige Percussionistrumente, und ein klein wenig das Cello.
Bereits als Jugendliche begann ich Kinder in Blockflöte zu unterrichten, später auch in Klavier und ganz besonders gerne in der fruchtbaren Kombination aus beidem. Neben dem Musizieren nach Noten lag mir schon immer das Spielen nach Gehör und das Vermitteln eines einfachen Zugangs zu Improvisation und Liedbegleitung am Herzen. Denn oft ist es die Fähigkeit zu spontanem, intuitivem Musik machen mit anderen Menschen, die das Musizieren wirklich "alltagstauglich" macht und zu einem sozialen Erlebnis werden lässt.
Mit der Leitung von Kindermusikgruppen begann ich mit meinen eigenen Kindern, wobei die Doppelrolle als Mutter und Gruppenleitung eine Herausforderung war, mir jedoch immer viel Freude gemacht hat.
2019 begann ich mit zwei Freundinnen Kinderlieder zu arrangieren, woraus schließlich die CD "Des Windes Regenlied - Kinderlieder von Moorhexen, Bärenkindern und Schnierkelschnecken"  entstand.

Tanz

Getanzt habe ich schon immer gerne, begann jedoch erst als Jugendliche mit Unterricht in Modern Jazz. Während des Studiums tanzte ich bei der Jazz Devils Dance Company in Troisdorf bei Bonn (Modern Dance, Tanztheater, Ausdruckstanz). Auch tanzte ich in dieser Zeit viel und gerne Salsa, was ich während meines Freiwilligenienstes in Ecuador gelernt hatte. Heute ist mir vor allem das freie Tanzen ein erfüllendes und heilsames Ausdrucksmedium und eine Quelle von Kraft und Verbindung zu mir Selbst.

Kreatives Werken / Gestaltung

Das Kreative Werken war eigentlich schon immer ein Teil von mir. Sei es beim Malen (auch gerne Wände und Möbel bemalen), Nähen, Stricken, Filzen, Mosaik legen oder Tonen... Das schöpferischen Tun mit den Händen, das Erschaffen sowie spontane Entstehen lassen, und der Kontakt zum Material lassen mich zur Ruhe und Entspannung kommen, kreativ werden, die Zeit vergessen. In dem konzentrativen Zustand können die Gedanken schweifen, die Seele baumeln und Wirksamkeit und Ästhetik erlebt werden...
Diese Erfahrung möchte ich auch Klienten in der Therapie ermöglichen.